Medienbildung in der Grundschule

Digitalisierung & Medienbildung – Schlagwörter unserer Zeit, einer Zeit, die durch digitale Medien in einem Ausmaß geprägt ist, wie es vor Jahrzehnten noch unvorstellbar war.

Digitale Medien beherrschen nicht nur den Alltag der Erwachsenen, sondern auch bereits den der Kinder. In der Regel kommen die Kinder mit diesen Medien zuerst im außerschulischen Kontext in Kontakt. Sie lernen deren Vielfalt und Diversität kennen und  benutzen diese dann letztlich bewusst oder unbewusst.

Deshalb ist es Aufgabe der Medienbildung in der Grundschule die Basis zu legen, damit sich die Schüler*innen in dieser digitalisierten Welt zurechtfinden. Sie sollen Chancen und Risiken der Mediennutzung erkennen, sowie die Fähigkeit zu vermittelt bekommen, selbstbestimmt im digitalen Raum handeln und entscheiden zu können. Am Ende der Pflichtschulzeit müssen sie in der Lage sein, die digital geprägte Welt kritisch zu hinterfragen und auch aktiv mitzugestalten.

Medienbildung in der Grundschule

Mit der ZEITKUNST – medienKISTE die digitale Welt erkunden

Anhand abwechslungsreicher Projekte zu digitalen Anwendungen, sowie dem Erstellen eigener kleiner Filme, lernen die Schüler*innen handlungsorientiert die wesentlichen Medienkompetenzen. Darüber hinaus sollen auch die Sach-, Sozial-, Selbst- und Methodenkompetenz erlernt und gestärkt werden.

Alles aus einer Hand

Die in den beiden großen Kisten sich befindenden technischen und kreativen Materialien ermöglichen es, ohne große Vorbereitungszeit und großen Arbeitsaufwand, sofort mit der ganzen Klasse in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit mit dem Filmen und mit weiteren Projekten zu starten.

Video auf YouTube ansehen